Urkunden der Grafschaft Hoya
und der Grafen von Hoya



Das Verzeichnis der Urkunden haben wir aus drei alten Büchern zusammengeführt:
Insgesamt sind in diesem Verzeichnis mit kurzer Beschreibung des Dokumenteninhalts 2160 Urkunden zu finden. Der erfasste Zeitraum erstreckt sich von 1189 bis 1702, obwohl 1620 die Gräfin Katharina von Oldenburg als letzte noch lebende Person der Grafenfamilie auf Schloß Bruchhausen verstorben ist. Danach finden wir noch eine Reihe von Urkunden über die Aufteilung der Grafschaft Hoya.

Die Urkunden tragen dieselben Nummern der entsprechenden Bücher, sodaß man gezielt nachschlagen und detaillierte Beschreibungen recherchieren kann. Kopien der Bücher sind im Internet zu finden, leider nur als Foto oder Scan, teils über OCR verarbeitet.

Identifikation der Urkunden:
No nnnGeschichte der Grafschaften Hoya und Diepholz (Rathlef)
Urk nnnHoyer Hausarchiv aus Hoyer Urkundenbuch (von Hodenberg)
H-Urk nnnArchiv des Klosters Heiligenberg aus Hoyer Urkundenbuch (von Hodenberg)

Das Verzeichnis vermittelt einen kompakten, intensiven und aufschlußreichen Blick auf die Grafschaft Hoya und das Wirken der Grafen von Hoya. Die Beschreibung der Urkunden haben wir im Original-Wortlaut belassen; die Quellenangabe aber auf den wesentlichen Inhalt beschränkt. Auch aus historischen Gründen haben wir die damalige Schreib- und Ausdrucksweise erhalten.

--> ENGLISH Register of old documents (1189-1702) of the "Grafschaft Hoya" and the Counts of Hoya.

A brief description of the content of the documents and where to find.

- first select the file
- second type in your search keyword (name, location, year etc.)

Suchbegriff:

Verzeichnis der Urkunden